Theresia-Albers-Stiftung

Im Ennepe-Ruhr-Kreis und im Essener Süden betreibt die Theresia-Albers-Stiftung seit fast 40 Jahren mehrere voll- und teilstationäre Altenheime sowie eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung und chronisch psychischen Erkrankungen.

In den Häusern der Theresia-Albers-Stiftung stehen 600 Bewohnern vielfältige Pflege-, Betreuungs- und Hilfsangebote zur Verfügung, abgestimmt auf ihre Lebenslage und zugeschnitten auf ihre persönlichen Bedürfnisse.

Hervorgegangen aus der 1926 gegründeten „Kongregation der Schwestern zum Zeugnis der Liebe Christi”, ist die Theresia-Albers-Stiftung heute eine gemeinnützige katholische Stiftung. Die dazugehörigen Einrichtungen sind dem Diözesan-Caritas­verband Essen als Spitzenverband angeschlossen. An allen Standorten wird enger Kontakt zu den örtlichen Kirchengemeinden gepflegt.

Alle Pflegeheime, Betreutes Wohnen und Ambulante Dienste dieses Betreibers bzw. Trägers auf Wohnen-im-Alter.de:

Dieses ist nicht die offizielle Homepage des Trägers, sondern eine Übersichtsseite über alle Einrichtungen dieses Trägers auf Wohnen-im-Alter.de, dem großen Portal für Altenheime, Pflegeheime, Betreutes Wohnen und Service Wohnen. Die Inhalte haben wir vom Träger übermittelt bekommen. Alle Angaben ohne Gewähr.