Angenehm Wohnen, in ansprechenden Räumlichkeiten mit Komfort und schönem Ambiente, mit Fre...

Alle Infos im Überblick

Altenheim, Pflegeheim

Seniorenwohnen / Betreutes Wohnen

Pflegeberatung

Kontakt

Tel.: 04962 04962 / 90 69 60  ...  vollständig anzeigen
Fax: 04962 / 90696-599
Mail: E-Mail schreiben

Kurz-Info:

  • Betreiber: Domicil am Klostergarten GmbH
  • Aktueller Status: geöffnet
  • Eröffnungsdatum: Juli 2012
  • Plätze insgesamt: 71
  • Freie Plätze: Ja

MDK-
Prüfung

1,4

Die Einrichtung wurde durch den MDK geprüft und mit der Gesamtnote 1,4 ausgezeichnet. Die Bewohnerumfrage ergab eine Bewertung von 1,0.

Angenehm Wohnen, in ansprechenden Räumlichkeiten mit Komfort und schönem Ambiente, mit Freunden und netten Bekannten in der Nähe, inmitten einer schönen Landschaft – wer möchte das nicht. Die Zeit nach dem Arbeitsleben ist auch gleichsam eine Zeit der Ungebundenheit, man kann für sich planen, ein bequemes, komfortables Zuhause suchen, mit so wenig täglichem Aufwand wie möglich und so viel Annehmlichkeiten und Hilfen wie gewünscht.

Wir bieten Ihnen dieses Zuhause in Sicherheit und Geborgenheit in unsrem Seniorenwohnpark „Domicil Am Klostergarten“ am Südrand von Aschendorf, auf dem Areal des alten Franziskanerklosters. 

Im Pflegebereich bieten wir unseren Bewohnern überwiegend Einzelzimmer an. Insgesamt bietet das Domicil am Klostergarten 71 Pflegeplätze in überwiegend Einzelzimmern. Auf jedem unserer fünf Wohnbereiche befindet sich jeweils ein Pflegeappartement, das als Doppelzimmel für z.B. Ehepaare oder auch für Einzelpersonen zur Verfügung steht.
Selbstverständlich können Sie auch Ihre Möbel mitbringen. Wir helfen Ihnen auch gerne beim Umzug - fragen Sie uns einfach…

Wer zu uns zieht, der möchte sich ohne Barrieren und Stolperstellen in Fluren und Räumen bewegen, ohne eigene anstrengende Gartenarbeit gepflegte Grünanlagen genießen, aus einem breit gefächerten Kultur- und Freizeitangebot auswählen und sich über kurze Wege mit Partnern fürs Hobby oder auch einfach für interessante Gespräche treffen können. Das verstehen wir unter „Lebensfreude im Alter“ und deshalb lautet so das Motto unserer Seniorenwohnanlage, Sinnbild unserer Philosophie. 

Wir sind bemüht, jedem älteren Menschen die für ihn passende Lebensform zu ermöglichen, die seine persönliche Freiheit und das Ungebunden sein unterstützt, ihm aber auch die Sicherheit gibt, bei gesundheitlichen Einschränkungen umgehend alle erdenklichen Hilfen zu erhalten. Das heißt konkret: Angebote für selbständiges Wohnen mit individuell zugeschnittenem Service- und Betreuungscharakter bis hin zu einer individuellen Pflege nach einem ganzheitlichem Konzept - bei Wahrung der gewohnten Lebensqualität. 

Die Versorgung in der Pflegeeinrichtung „Domicil am Klostergarten“ basiert auf dem Konzept des Wohngruppenprinzips.
Dieses Zuhause bieten wir in 5 kleinen Wohngruppen die mit jeweils 14 bis 15 Einzelzimmern ausgestattet sind. Hier erfährt der Bewohner trotz gesundheitlicher Einschränkungen das Gefühl von Freude und ein aktives Leben in der Gemeinschaft.
Merkmal der Konzeption ist, hauswirtschaftliche Tätigkeiten nahe am Bewohner zu organisieren, so dass sie erlebbar sind und wie selbstverständlich dem Tag eine Struktur geben. Im Hinblick auf die große Zahl an demenziell erkrankten Menschen spielen Normalität und Alltagsorientierung bei der Konzeption und Betriebsorganisation von stationären Pflegeeinrichtungen eine bedeutende Rolle.

Das Wohngruppenkonzept zeichnet sich insbesondere durch eine starke Alltagsorientierung und einem sich daraus ergebenden hohen Stellenwert der Hauswirtschaft aus. Eine zentrale Rolle kommt in diesem Zusammenhang der hauswirtschaftlichen Servicekraft zu, welche die hauswirtschaftlichen Tätigkeiten sowie die Schnittstellentätigkeiten im Wohnbereich wahrnimmt.

Pflege im Bereich „Betreutes Wohnen“: Die pflegerische Versorgung im Bereich des „Betreuten Wohnens“ wird durch einen ambulanten Pflegedienst erbracht. Auch hier findet eine enge Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten statt, so dass alle Aktivitäten koordiniert werden können und dem pflegebedürftigen Menschen Sicherheit in seinem häuslichen Bereich bieten. Es ist uns ein großes Anliegen, Ihnen dabei zu helfen, Mobilität und Wohlbefinden zu erhalten. Die gesetzlich garantierte Wahlfreiheit der Bewohner im Rahmen der Leistungen nach den Vorschriften des SGB V und SGB IX bleibt unberührt.

Kurzzeitpflege:
Um pflegende Angehörige zu entlasten, bietet unsere Seniorenwohnanlage Kurzzeitpflege an. Die von den Krankenkassen unterstützte Hilfe kann bis zu vier Wochen in Anspruch genommen werden.

Demenzbetreuung: Früher wurden Erinnerungsverluste im Alter mit „tüdellig“ oder „durcheinander“ abgetan. Heute kann man Demenz zwar nicht heilen, aber im Frühstadium den Verlauf der Krankheit in vielen Fällen verlangsamen. Ob Biographiearbeit oder Gedächtnistraining - wichtig bei demenziell Erkrankten ist die tägliche intensive Arbeit mit den Betroffenen, damit sie sich wieder an bestimmte Dinge und Alltagsabläufe erinnern.

Kleines gruenes Lesezeichen mit einem Stern für die Hervorhebung eines Partnerartikels

TIPP Seniorenbetreuung: Vermittlung 24H-Pflegekräfte - 100% Legalität& Sicherheit


Pflegeheim Finanzierung: Was zahlt die Pflegeversicherung?


Ratgeber Alten- und Pflegeheim

Wohnformen:

  • Miete  
  • Einzelzimmer  
  • Appartements  
  • Wohngruppen  

Ausst. Wohnraum:

  • Mitnahme eigener Möbel  
  • WC  
  • Dusche / Bad  
  • Notrufsystem  
  • Telefon(anschluss)  
  • Fernsehanschluss  
  • Barrierefreiheit im Wohnraum  

Ausstattung Haus:

  • Barrierefrei  
  • Behindertengerecht  
  • Küche im Haus  
  • Café(teria)  
  • Gemeinschaftsraum/-räume  
  • Andachtsraum / Kapelle  
  • Fernsehraum  
  • Internetstation  
  • Garage / Stellplatz  
  • Aufzug  
  • Wohnküche  

Service-, Therapie- und Freizeitangebot

  • Friseur  
  • Fußpflege  
  • 24-Stunden-Service  
  • Zimmerreinigungsdienst  
  • Wäscheservice  

Pflege:

  • Vollstationäre Pflege  
  • Kurzzeitpflege  
  • Verhinderungspflege  

Betreut werden u.a.:

  • Menschen mit körperlicher Behinderung  
  • Menschen mit geistiger Behinderung  
  • Demenzkranke  
  • Menschen mit Sehbehinderung  
  • Multiple-Sklerose-Patienten  
  • Parkinson-Patienten  
  • Diabetes-Patienten  
  • Schlaganfall-Patienten  
  • Depressive  
  • Hörgeschädigte  
  • MRSA-Patienten