Die PflegeKlinik befindet sich in Bad Schönborn, einem seit über 200 Jahren bekannten heil...

Alle Infos im Überblick

Altenheim, Pflegeheim

Geriatrische Reha- / Tagesklinik

Kurzzeitpflege

Kontakt

Tel.: 07253 07253 / 88770  ...  vollständig anzeigen
Fax: 07253 / 887100
Mail: E-Mail schreiben

Kurz-Info:

  • Betreiber: MK-Kliniken AG
  • Aktueller Status: geöffnet
  • Eröffnungsdatum: 1999
  • Plätze insgesamt: 218
  • Freie Plätze: Auf Anfrage

MDK-
Prüfung

0,0

Die Einrichtung wurde durch den MDK geprüft und mit der Gesamtnote 1,2 ausgezeichnet. Die Bewohnerumfrage ergab eine Bewertung von 1,1.

Die PflegeKlinik befindet sich in Bad Schönborn, einem seit über 200 Jahren bekannten heilklimatischen Kurort, der eingebettet in die sanften Hügel des Kraichgaus am Rande der Oberrheinebene liegt. Die Umgebung der PflegeKlinik eignet sich hervorragend für ausgiebige Spaziergänge und schöne Ausflüge.
Die PflegeKlinik liegt in ruhiger Lage neben dem Kurpark. Die Außenanlagen der Einrichtung sind parkähnlich angelegt. Sie laden zu jeder Jahreszeit zum Spazierengehen ein. Die Wege sind gut befestigt, so dass auch gehbehinderte Bewohner oder Rollstuhlfahrer die Gartenanlage problemlos nutzen können. Sonnenterrassen oder schattige Sitzecken bieten die Möglichkeit auszuruhen.

 

Die PflegeKlinik Bad Schönborn verfügt über 218 Einzelzimmer mit angrenzendem Sanitärbereich. Weiterhin stehen Bewohnern nicht nur eine Bibliothek mit Fernseher zur Verfügung, sondern auch verschiedene Salons und Gemeinschaftsräume mit Sitzgruppen. Regelmäßige Gottesdienste finden im Andachtsraum der Einrichtung statt. Die Mahlzeiten werden in der hauseigenen Küche zubereitet und können von den Bewohnern gemeinsam im Speisesaal eingenommen werden.
Gäste der Senioren sind in der PflegeKlinik Bad Schönborn immer herzlich willkommen.

 

Die Pflege in der Einrichtung orientiert sich an dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel, die auf einer ganzheitlichen Sicht der Bewohner basiert. Das heißt, dass die körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnisse der Bewohner in gleicher Weise berücksichtigt werden. Zur Betreuung der Senioren stehen hoch qualifizierte Fachkräfte bereit, denen das gesundheitliche Wohl jedes Einzelnen am Herzen liegt. Darüber hinaus bietet die PflegeKlinik eine verantwortliche ärztliche Begleitung. Ziel aller Bemühungen ist, das Wohlbefinden jedes Bewohners zu verbessern.
Im Rahmen der Ergotherapie können sich die Bewohner handwerklich betätigen: Basteln mit Pappe und Papier, Seidenmalerei und kreatives Gestalten sind nur einige Beispiele. Die Aktivierung der Senioren steht bei den gymnastischen Übungen, z.B. der Gruppengymnastik, im Vordergrund.

Kleines gruenes Lesezeichen mit einem Stern für die Hervorhebung eines Partnerartikels

TIPP Seniorenbetreuung: Vermittlung 24H-Pflegekräfte - 100% Legalität& Sicherheit


Pflegeheim Finanzierung: Was zahlt die Pflegeversicherung?


Ratgeber Alten- und Pflegeheim

Wohnformen:

  • Einzelzimmer  

Ausst. Wohnraum:

  • WC  
  • Dusche / Bad  
  • Notrufsystem  
  • Telefon(anschluss)  
  • Fernsehanschluss  
  • Barrierefreiheit im Wohnraum  

Ausstattung Haus:

  • Barrierefrei  
  • Behindertengerecht  
  • (Dach-)Terrasse / Balkon  
  • Café(teria)  
  • Kiosk / Laden  
  • Gartenanlage  
  • Bibliothek  
  • Gemeinschaftsraum/-räume  
  • Andachtsraum / Kapelle  
  • Aufzug  
  • Speiseraum  

Service-, Therapie- und Freizeitangebot

  • Friseur  
  • Fußpflege  
  • Kultur- und Freizeitaktivitäten  
  • Fahrdienst / Bustransfer  
  • Ergotherapie  
  • Physiotherapie  
  • 24-Stunden-Service  
  • Zimmerreinigungsdienst  
  • Wäscheservice  
  • Ärztliche Betreuung

Pflege:

  • Vollstationäre Pflege  
  • Kurzzeitpflege  
  • Verhinderungspflege  

Betreut werden u.a.:

  • Menschen mit körperlicher Behinderung  
  • Menschen mit geistiger Behinderung  
  • Demenzkranke  
  • Wachkoma- od. Beatmungspatienten  
  • Wachkomapatienten  
  • Beatmungspatienten  
  • Menschen mit Sehbehinderung  
  • Psychisch Kranke  
  • Multiple-Sklerose-Patienten  
  • Parkinson-Patienten  
  • Diabetes-Patienten  
  • Schlaganfall-Patienten  
  • Hörgeschädigte  

Gesamtbewertung

3,7 von 5
Sehr gut
0
Gut
1
Befriedigend
0
Ausreichend
0
Mangelhaft
0
Haus & Ambiente
5,0
Essen & Trinken
5,0
Kompetenz
2,0
Freundlichkeit
3,0
Zuverlässigkeit
2,0
Aktivitäten
5,0

Angehörige und Freunde

3,7 von 5
Sehr gut
0
Gut
1
Befriedigend
0
Ausreichend
0
Mangelhaft
0
Haus & Ambiente
5,0
Essen & Trinken
5,0
Kompetenz
2,0
Freundlichkeit
3,0
Zuverlässigkeit
2,0
Aktivitäten
5,0

bewertete Pflegeeinrichtung als Angehöriger / Freund am 23.06.2015

Meine Mutter hat über 4 Monate in diesem Heim verbracht, und ich hab sie oft genug besucht, um mir ein Bild zu machen. Die Pflegeklinik Bad Schönborn ist eine wirklich schöne, gut ausgestattete Pflegeklinik. Es gibt ausschließlich Einzelzimmer, die man sich auch gemütlich einrichten kann. Das Essen ist hervorragend, das Küchenpersonal gibt sich große Mühe auch spezielleren Diätwünschen gerecht zu werden. Das Betreuungsteam veranstaltet neben einem wöchentlichen Standardprogramm (Gymnastik, Spiele, Rederunden etc.) auch immer wieder zahlreiche jahreszeitlich passende Veranstaltungen. Die freundlichen Damen am Empfang sind zu Öffnungszeiten für jedes Problem Ansprechpartner.
Bis jetzt hört sich alles traumhaft an. Bedauerlicherweise krankt jedoch dieses Pflegeheim an der für mich wichtigsten Einrichtung: der Pflege. Glücklicherweise war meine Mutter während ihres Aufenthalts recht fit, benötigte also wenig Unterstützung. War jedoch etwas nötig, gab es Schwierigkeiten. Sei es bei der Medikamentennachbestellung, die teils wochenlang dauerte, bis ich die Sachen selbst aus der Apotheke holte oder beim Betten beziehen, was auch schon mal 6 Wochen nicht passierte. Einen Arzt hat meine Mutter erst nach 3 Monaten zu Gesicht bekommen - nach massiven Interventionen seitens der Angehörigen - wurde offenbar von Pflegepersonal nicht weitergegeben und anschließend behauptet, dass der Arzt sehr wohl dort gewesen sei.
Eine andere Patientin brauchte täglich mehrmals Augentropfen. Das Pflegepersonal kam allerdings nicht routinemäßig zu ihr, sondern die arme Dame musste den Schwestern täglich stundenlang hinterher laufen und sie anbetteln, dass sie ihre Tropfen bekommt.
Einmal habe ich erlebt, wie ein Patient auf den Flur kam und einer Schwester gesagt hatte, er müsse mal auf Toilette. Die Antwort war ein unwirsches: "Dazu hab ich jetzt gar keine Zeit, das hätten Sie sich aber früher überlegen können". Damit kein Irrtum vorliegt: Ich bin selber examinierte Krankenschwester und kenne also die Situation von Pflegekräften, aber eine solche Respektlosigkeit ist mir bis dato noch nicht untergekommen!
Die Klinik wirbt auch mit ihrer für Angehörige einsehbaren Pflegedokumentation. Dort war zu verfolgen, dass meine Mutter täglich geduscht wurde, sie zum Trinken animiert wurde, gar gefüttert wurde und dass auch die Nachtwache jede Nacht mit ihr auf die Toilette ging - selbst als meine Mutter über mehrere Tage und Nächte in Urlaub war! Wie gesagt, meine Mutter war fit und kümmerte sich selbst um Körperpflege, essen und trinken. Und wenn die Nachtwache selbst in Abwesenheit meiner Mutter mit ihr auf der Toilette gewesen sein will, überlegt man sich doch, wie glaubhaft eine solche Dokumentation ist! Ich möchte ehrlich gesagt nicht wissen, wie die Leute, die schwerst pflegebedürftig ohne einen Angehörigen, der ein waches Auge auf ihn hat, dort behandelt werden!
Mein Fazit: An und für sich ein gutes Pflegeheim mit großen Schwächen leider ausgerechnet in der Pflege. Für fitte Menschen, die sich durchsetzen können, aber uneingeschränkt zu empfehlen.

Bewertung
3.66667 Sterne
3,7
Haus & Ambiente 5,0
Essen & Trinken 5,0
Kompetenz 2,0
Freundlichkeit 3,0
Zuverlässigkeit 2,0
Aktivitäten 5,0