Eingang zum AWO Marie Juchacz Zentrum in Köln-Chorweiler

Alle Infos im Überblick

Altenheim, Pflegeheim

Seniorenwohnen / Betreutes Wohnen

Tagespflege

Pflegeberatung

Kurzzeitpflege

Kontakt

Tel.: 0221 0221 / 7023-1  ...  vollständig anzeigen
Fax: 0221 / 7023-799
Mail: E-Mail schreiben

Kurz-Info:

Zusätzliches Bewertungslogo
AWO Qualitätsmanagement - geprüfte Qualität
Zusätzliches Bewertungslogo
Die Einrichtung ist DQS-zertifiziert

MDK-
Prüfung

1,0

Die Einrichtung wurde durch den MDK geprüft und mit der Gesamtnote 1,0 ausgezeichnet. Die Bewohnerumfrage ergab eine Bewertung von 1,1.

Marie Juchacz Zentrum - Pflege mit Herz

Das Marie Juchacz Zentrum ist ein Ort, an dem sich ältere Menschen wohl fühlen. Das modernisierte Gebäude ist hell und freundlich, liegt zentral in der Nähe eines Einkaufzentrums und dennoch ruhig am Rande eines Naherholungsgebietes. Der Garten und der daran anschließende Olof-Palme-Park laden zum Spazierengehen und Verweilen ein.

Das 1977 erbaute Marie Juchacz Zentrum ist mittlerweile für über 400 Seniorinnen und Senioren zum neuen Zuhause geworden. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen kompetent, fürsorglich und würdevoll. Das Marie Juchacz Zentrum ist gut eingebunden in das soziale Netzwerk der Region und pflegt den Kontakt zur Nachbarschaft. Seit 1990 unterstützt ein Förderverein die Aktivitäten des Hauses finanziell und durch ehrenamtliche Mitarbeit.

Leben im Marie Juchacz Zentrum ist weit mehr als gute Pflege und Betreuung. Gemeinschaft und Geselligkeit werden hier großgeschrieben. So bietet das Haus viele Orte der Begegnung - ob im Foyer, in der Cafeteria oder in einem der gemütlichen Gemeinschaftsräume. Es wird viel Wert darauf gelegt, dass die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Hobbies und sozialen Kontakte pflegen, damit sie so lange wie möglich ihre Selbstständigkeit behalten.

Die Zufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohner hat höchste Priorität im Marie Juchacz Zentrum. Deshalb tun die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alles, um diesem Grundsatz der täglichen Arbeit gerecht zu werden. Mit viel Zeit für persönliche Zuwendung und einfühlsame Begleitung sowie mit festen Bezugspersonen, die das Gefühl von Kontinuität und Sicherheit vermitteln - in der stationären Pflege ebenso wie in der Kurzzeit- oder Tagespflege. Ob pflegebedürftig, altersverwirrt oder noch mobil - die qualitätsgeprüfte Pflege und Betreuung ist auf jeden Einzelnen abgestimmt und orientiert sich an den jeweiligen Fähigkeiten und Wünschen. So bleibt der Alltag lebenswert.

 Einige Angebote im Überblick:

  • Pflegekonzepte für unterschiedliche Krankheitsbilder
  • Wohngemeinschaft
  • Fortschrittliche Demenzpflege in Anlehnung an das Drei-Welten-Konzept
  • Pflege im geschützten Bereich
  • Vollstationäre Pflege im eigenen Apartment
  • Tages- und Kurzzeitpflege
  • Notaufnahme am Wochenende
  • Mittagessen mit Menüwahl (auch Diätkost möglich)
  • Mobiler Kiosk

"Wir freuen uns sehr, wenn Sie bei der individuellen Gestaltung des Lebensabends auf uns setzen, und sind jederzeit gern für Sie da." (Gerhard Künkler, Einrichtungsleiter)

Wohnformen:

  • Einzelzimmer  
  • Doppelzimmer  
  • Appartements  
  • Wohngruppen  

Ausst. Wohnraum:

  • Mitnahme eigener Möbel  
  • WC  
  • Dusche / Bad  
  • Notrufsystem  
  • Telefon(anschluss)  
  • Fernsehanschluss  

Ausstattung Haus:

  • Küche im Haus  
  • Café(teria)  
  • Kiosk / Laden  
  • Gartenanlage  
  • Gemeinschaftsraum/-räume  
  • Aufzug  
  • Gemeinschaftsküche  
  • Speiseraum mit "offenem Mittagstisch"  
  • Speiseraum  
  • Gymnastikraum  
  • Wohnküche  
  • Kegelbahn

Service-, Therapie- und Freizeitangebot

  • Massage  
  • Friseur  
  • Fußpflege  
  • Kultur- und Freizeitaktivitäten  
  • Haustiere nach Absprache  
  • Ergotherapie  
  • Physiotherapie  
  • 24-Stunden-Service  
  • Zimmerreinigungsdienst  
  • Wäscheservice  
  • Gästezimmer  
  • Logopädie  
  • Krankengymnastik  

Pflege:

  • Vollstationäre Pflege  
  • Kurzzeitpflege  
  • Verhinderungspflege  
  • Notaufnahme am Wochenende

Betreut werden u.a.:

  • Demenzkranke  
  • Weglaufgefährdete im beschützenden Bereich  
  • Wachkoma- od. Beatmungspatienten  
Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben
Video des Marie-Juchacz-Altenzentrums

Pflegeheim Finanzierung: Was zahlt die Pflegeversicherung?


Ratgeber Alten- und Pflegeheim


Woran erkenne ich ein gutes Pflegeheim?