Das traditionsreiche Württembergische Lutherstift wird von der Evangelischen Heimstiftung betri...

Württ. Lutherstift

Silberburgstr. 27, 70176 Stuttgart-West

Durschnittsbewertung: 4.3095833333333
36 Bewertungen

Alle Infos im Überblick

Altenheim, Pflegeheim

Kontakt

Tel.: 0711 0711 / 22913-0  ...  vollständig anzeigen
Fax: 0711 / 22913-14
Mail: E-Mail schreiben

Kurz-Info:

MDK-
Prüfung

1,2

Die Einrichtung wurde durch den MDK geprüft und mit der Gesamtnote 1,2 ausgezeichnet. Die Bewohnerumfrage ergab eine Bewertung von 1,0.

Das traditionsreiche Württembergische Lutherstift wird von der Evangelischen Heimstiftung betrieben und gehört seit Jahrzehnten zu einem festen Bestandteil des Stuttgarter Westens. Das Pflegeheim wurde 2007 an seinem alten Stammsitz neu errichtet. Markenzeichen der Einrichtung sind neben dem ausgezeichneten Standort, eine private und freundliche Atmosphäre. Das pulsierende Leben im Stuttgarter Westen mit seinen zahlreichen Geschäften und Märkten beginnt direkt vor der Haustür. Die Bewohner des Württembergischen Lutherstifts gehen gerne schnell um die Ecke zum Einkaufen, zur Bank oder halten ein kleines Schwätzchen auf der Straße. Der Garten des Seniorenheims bietet einen wunderbaren Rückzugsort zum Entspannen und verfügt über rollstuhlgerechte Wege. Auf zwei Dachterrassen genießen die Senioren einen herrlichen Blick über die Stadt.

Die meisten älteren Menschen wünschen sich Zuwendung, freundliche Gespräche und Geborgenheit in einer Gemeinschaft zu erleben sowie eine vertraute Person an die sie sich bei Sorgen und Problemen jederzeit wenden können. Diese Wünsche in Verbindung mit der Gewissheit einer professionellen Pflege im Haus sind für die Bewohner des Lutherstifts Realität. In kleinen, überschaubaren Wohngruppen leben durchschnittlich 13 pflegebedürftige Senioren in einer familiären Atmosphäre. Der Alltag wird, wie in jeder Familie, durch den Tagesablauf bestimmt und richtet sich nach den individuellen Wünschen der Bewohner. Das Besondere am Konzept des Württembergischen Lutherstifts sind die Alltagsbegleiter. Als „Gute Seele“ jeder einzelnen Wohngruppe sorgen sie für das seelische und leibliche Wohl der Bewohner.

Zum umfassenden Serviceangebot gehören unter anderem Fußpflege und Friseur sowie die Bereitstellung von Räumen für private Familienfeiern. Das breit gefächerte Freizeitprogramm reicht von Gedächtnistraining bis hin zu Veranstaltungen wie Konzerten, Ausflügen und Diavorträgen. Im Württembergischen Lutherstift der Evangelischen Heimstiftung wird darüber hinaus eine seelsorgerische Betreuung durch die Kirchengemeinden gewährleistet. Gottesdienste und Andachten bieten Gelegenheit zu inneren Einkehr. Bei den vier Mahlzeiten täglich herrscht Menüwahl und auf Wunsch dürfen gerne weitere Zwischenmahlzeiten gefordert werden. Für die besonderen Bedürfnisse der Senioren steht selbstverständlich die passende Diätkost zur Verfügung. Drei mal wöchentlich haben die Bewohner die Möglichkeit in der Cafeteria leckeren Kuchen und eine Tasse Kaffee zu genießen.

Wohnformen:

  • Miete  
  • Einzelzimmer  
  • Doppelzimmer  

Ausst. Wohnraum:

  • Mitnahme eigener Möbel  
  • Notrufsystem  
  • Telefon(anschluss)  
  • Fernsehanschluss  

Ausstattung Haus:

  • Behindertengerecht  
  • Gemeinschaftsraum/-räume  
  • Aufzug  

Service-, Therapie- und Freizeitangebot

  • Friseur  
  • Fußpflege  
  • Kultur- und Freizeitaktivitäten  
  • Ergotherapie  
  • 24-Stunden-Service  
  • Zimmerreinigungsdienst  
  • Wäscheservice  
  • Logopädie  
  • Krankengymnastik  

Pflege:

  • Vollstationäre Pflege  
  • Kurzzeitpflege  
  • Verhinderungspflege  
Preistabelle für Pflegegrad 1 für 30,42 Tage
Gesamtkosten Anteil der Pflegekasse Eigenanteil des Bewohners
Einzelzimmer 2.657,79 € 125,00 € 2.532,79 €
Preistabelle für Pflegegrad 2 für 30,42 Tage
Gesamtkosten Anteil der Pflegekasse Eigenanteil des Bewohners
Einzelzimmer 3.041,69 € 770,00 € 2.271,69 €
Preistabelle für Pflegegrad 3 für 30,42 Tage
Gesamtkosten Anteil der Pflegekasse Eigenanteil des Bewohners
Einzelzimmer 3.533,58 € 1.262,00 € 2.271,58 €
Preistabelle für Pflegegrad 4 für 30,42 Tage
Gesamtkosten Anteil der Pflegekasse Eigenanteil des Bewohners
Einzelzimmer 4.046,77 € 1.775,00 € 2.271,77 €
Preistabelle für Pflegegrad 5 für 30,42 Tage
Gesamtkosten Anteil der Pflegekasse Eigenanteil des Bewohners
Einzelzimmer 4.276,74 € 2.005,00 € 2.271,74 €

Die Kosten werden auf der Basis von 30,42 Tagen berechnet. Der Eigenanteil des Bewohners bezeichnet den Betrag, der nach Abzug des Anteils der Pflegekasse zu zahlen ist. Dieser soll für ein gleichwertiges Zimmer in den Pflegegraden 2 bis 5 pro Pflegeheim annähernd gleich bleiben und setzt sich aus den Kosten für Unterkunft, Verpflegung, dem einrichtungseinheitlichen Eigenanteil sowie den Ausbildungs- und Investitionskosten des Pflegeheims zusammen. Genauere Informationen finden Sie in unserem Pflegegrad-Ratgeber. Für eine detaillierte und individuelle Berechnung der Kosten setzen Sie sich bitte mit dem Pflegeheim oder Ihrer Pflegekasse in Verbindung.

Gesamtbewertung

4,3 von 5
Sehr gut
20
Gut
14
Befriedigend
2
Ausreichend
0
Mangelhaft
0
Haus & Ambiente
4,5
Essen & Trinken
4,1
Kompetenz
4,3
Freundlichkeit
4,4
Zuverlässigkeit
4,3
Aktivitäten
4,3

Angehörige und Freunde

4,4 von 5
Sehr gut
5
Gut
4
Befriedigend
0
Ausreichend
0
Mangelhaft
0
Haus & Ambiente
4,2
Essen & Trinken
4,3
Kompetenz
4,3
Freundlichkeit
4,4
Zuverlässigkeit
4,6
Aktivitäten
4,4

Mitarbeiter und Ehrenamtliche

4,2 von 5
Sehr gut
7
Gut
5
Befriedigend
2
Ausreichend
0
Mangelhaft
0
Haus & Ambiente
4,6
Essen & Trinken
3,9
Kompetenz
4,2
Freundlichkeit
4,2
Zuverlässigkeit
4,1
Aktivitäten
4,2

Bewohner und Kunden

4,4 von 5
Sehr gut
8
Gut
5
Befriedigend
0
Ausreichend
0
Mangelhaft
0
Haus & Ambiente
4,6
Essen & Trinken
4,1
Kompetenz
4,5
Freundlichkeit
4,5
Zuverlässigkeit
4,3
Aktivitäten
4,5

bewertete Pflegeeinrichtung als Angehöriger / Freund am 07.02.2017

Bewertung
4.5 Sterne
4,5
Haus & Ambiente 4,0
Essen & Trinken 4,0
Kompetenz 5,0
Freundlichkeit 5,0
Zuverlässigkeit 5,0
Aktivitäten 4,0


Pflegeheim Finanzierung: Wer zahlt die Kosten?


Ratgeber Alten- und Pflegeheim


Woran erkenne ich ein gutes Pflegeheim?