Pflegebett richtig beantragen

Wann brauche ich ein Pflegebett?

Notwendig wird ein Pflegebett dann, wenn der Pflegebedürftige in ein normales oder Seniorenbett nicht mehr allein ein- und aussteigen kann. Eine wichtige Rolle spielt auch der Umfang der Pflegebedürftigkeit: Wird Ihr Angehöriger überwiegend oder ausschließlich im Bett versorgt, muss es besondere Voraussetzungen erfüllen, damit der Patient möglichst beschwerdefrei bleibt. Ein Pflegebett soll ein komfortables Liegen und Aufrichten ermöglichen, Symptome lindern und neue Beschwerden vermeiden. Zudem soll es Ihnen als Angehöriger die Pflege erleichtern.

Wie beantrage ich ein Pflegebett?

Wollen Sie das Pflegebett zum ersten Mal beantragen, sollten Sie sich zunächst in einem Sanitätshaus beraten lassen, welche Funktionen das Bett haben muss und welches Modell für Ihren Angehörigen geeignet ist. Lassen Sie sich das passende Pflegebett mit einer genauen Beschreibung der zu leistenden Pflegetätigkeiten vom Arzt rezeptieren und reichen Sie die Verordnung bei der Krankenkasse des Pflegebedürftigen ein. Auf dem Rezept sollte vermerkt sein, dass das Pflegebett behindertengerecht sein muss. Ist Ihr Angehöriger bereits in einer Pflegestufe, übernimmt die Pflegeversicherung die Kosten, daher müssen Sie das Pflegebett bei der Pflegekasse beantragen.  

Welche Pflegehilfsmittel sollte ich noch beantragen?

Zum behindertengerechten Bett sollten Sie auch einen Antrag auf technische Pflegehilfsmittel stellen. Dazu gehört als wichtigstes Pflegebettzubehör eine mehrteilige Matratze, damit das Bett leichter verstellbar ist. Zudem wird ein flexibler Betttisch benötigt, um Mahlzeiten servieren und Pflegematerial abstellen zu können. Häufig werden auch Seitengitter notwendig, damit der Pflegebedürftige nicht aus dem Bett fällt. Bettleitern sollen das Aufrichten im Bett erleichtern, Bettverkürzer ein Verrutschen verhindern. Praktisch sind auch Hilfsmittel wie Halterungen für Infusionen, schwenkbares Licht am Bett und ein Rutschbrett für den Transfer vom Pflegebett in den Rollstuhl.

Teilen

Artikel bewerten