Pflegezimmer richtig einrichten

Lage und Größe des Pflegezimmers

Damit ein Pflegezimmer optimal eingerichtet werden kann, muss es eine ausreichende Größe besitzen und möglichst in der Nähe von Wohnzimmer und Küche liegen. Nur so kann der Pflegebedürftige den Alltag miterleben. Außerdem sollte der Raum hell sein und gut belüftet werden können. Bad und Toilette sollten schnell erreichbar sein.

Farbgestaltung der Wände und Stoffe

Ein Pflegezimmer muss zugleich praktisch und gemütlich eingerichtet sein, denn der Pflegebedürftige verbringt schließlich einen großen Teil seiner Zeit darin. Wählen Sie für die farbliche Gestaltung der Wände und Gardinen heitere, eher pastellene Farben. Gelb, ein zartes Apricot oder sanftes Orange wirken leicht anregend. Ist der Pflegebedürftige aggressiv, wählen Sie ein helles Blau oder Grün zur Beruhigung. Einige pflegeleichte Grünpflanzen geben dem Zimmer zusätzliche Frische. Verzichten Sie auf Teppiche und Brücken, da diese leicht zu Stolperfallen werden.

Standort des Pflegebetts und Bettwäsche

Das Pflegebett sollte in einer gemütlichen Ecke stehen, von der aus der Pflegebedürftige sowohl Zimmer als auch Tür im Blick hat. Keinesfalls sollte das Bett an einer zugigen Stelle oder stundenlang in der prallen Sonne stehen. Wählen Sie außerdem Bettwäsche aus weicher Baumwolle in fröhlichen Farben, die sich leicht pflegen lässt und bügelfrei ist. Verschiedene Kissen können die Lagerung im Bett unterstützen.

Stauraum und Sitzecke im Pflegezimmer

Zum Pflegebett gehört auch ein Pflegebett-Tisch, der jederzeit in die gewünschte Position gebracht werden kann. Außerdem sollte genügend Stauraum vorhanden sein, um Kleidung und Pflegehilfsmittel unterbringen zu können. Für eine gemütliche Atmosphäre sollte eine Sitzecke eingerichtet werden, in der der Pflegebedürftige und Sie oder seine Besucher Zeit verbringen können.

Wandgestaltung, Beleuchtung und Unterhaltung

Ein kleines Regal kann die Lieblingsbücher und andere Gegenstände gut sichtbar präsentieren. Es sollten jedoch nicht zu viele Dinge untergebracht werden, damit das Regal leicht abzustauben ist. Bilder und Kalender mit bevorzugten Motiven des Bewohners sollten nicht fehlen.

Ganz wichtig ist auch eine ausreichende Beleuchtung, die für die Pflegeaufgaben und für eine heimelige Stimmung variiert werden kann. Ein CD-Player sowie ein Fernseher sollten ebenfalls vorhanden sein, um den Pflegebedürftigen zu unterhalten oder abzulenken, wenn er bestimmte Pflegetätigkeiten nicht mag.

Teilen

Artikel bewerten