Die große Wohnküche dient als Lebensmittelpunkt der WG - hier bringen sich die Bewohner e...

Alle Infos im Überblick

Senioren-WG / Hausgemeinschaft

Kontakt

Tel.: 09175 09175 / 906851  ...  vollständig anzeigen
Mail: E-Mail schreiben

Kurz-Info:

  • Die Idee ist denkbar einfach: bis zu 12 demenzkranke Menschen leben in einem Haus zusammen. Jede/r Mieter/in hat ein eigenes Zimmer. Die Wohngemeinschaft wird mit den eigenen, über Jahrzehnte lieb gewonnenen Möbeln, Accessoires und Andenken eingerichtet.
  • Betreiber: Ambulant betreute Wohngemeinschaft für 12 Menschen mit Demenz in Absberg am Brombachsee
  • Aktueller Status: geöffnet
  • Eröffnungsdatum: Juni 2014
  • Plätze insgesamt: 12
  • Freie Plätze: Ja

Die große Wohnküche dient als Lebensmittelpunkt der WG - hier bringen sich die Bewohner ein, je nach persönlichen Möglichkeiten und Vorlieben. Bei schönem Wetter verlagert sich das Leben in den großzügig gepflasterten Innenhof mit überdachtem Freisitz und kleinem Nutzgarten. Bei der Gestaltung des Tagesablaufs, der Gartenarbeit, der Essenzubereitung und anderen Arbeiten des täglichen Lebens sind die Bewohner aktiv beteiligt. All dies geschieht in einem geschützten Rahmen, unter Anleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes, engagierten Angehörigen und ehrenamtlichen Personen. "Alles kann, nichts muss" stellt eine Grundregel für den Alltag dar. Auf eine fachlich versierte sowie menschlich zugewandte "Rund um die Uhr"-Betreuung wird dabei besonders geachtet.

Im eigens hierfür eingerichteten Gästebereich haben Gäste der Hausbewohner die Möglichkeit, sich sogar über einen längeren Zeitraum einzurichten und zu übernachten. Die Nutzung des Gästebereichs, wie auch alle anderen das Gemeinwesen im Haus betreffenden Entscheidungen, werden durch die Mieter bzw. durch das Angehörigen-Gremium getroffen. Grundlegendes wird im Mietvertrag und den Vereinbarungen des Angehörigen-Gremiums geregelt.

Ein ambulanter Pflegedienst übernimmt die Pflege und individuelle Betreuung der Mieter/innen. Wichtige Entscheidungen wie z.B. die Auswahl neuer Mitbewohner/innen oder des ambulanten Pflegedienstes trifft das Gremium der Selbstbestimmung, welches meist aus Angehörigen und Betreuern besteht.  Es trifft sich regelmäßig und prägt das Miteinander in der Wohngemeinschaft ganz entscheidend.

Kleines gruenes Lesezeichen mit einem Stern für die Hervorhebung eines Partnerartikels

TIPP: Hausnotruf: Sicher Zuhause mit dem Johanniter-Notruf


Ratgeber Senioren WGs


Tipps: Senioren WG gründen

Wohnformen:

  • Miete  
  • Einzelzimmer  

Ausstattung Haus:

  • Gemeinschaftsraum/-räume  
  • Wohnküche  

Betreut werden u.a.:

  • Demenzkranke