Die Seniorenwohngemeinschaft Am Alten Försterhaus befindet sich in der beschaulichen Gemeinde E...

Alle Infos im Überblick

Seniorenwohnen / Betreutes Wohnen

Senioren-WG / Hausgemeinschaft

Kontakt

Tel.: 02243 02243 / 9001956  ...  vollständig anzeigen
Fax: 02243 / 8473726
Mail: E-Mail schreiben

Kurz-Info:

  • Aktueller Status: geöffnet
  • Eröffnungsdatum: 1992
  • Zuletzt renoviert: 2009
  • Plätze insgesamt: 12
  • Freie Plätze: Ja

Die Seniorenwohngemeinschaft Am Alten Försterhaus befindet sich in der beschaulichen Gemeinde Eitorf, dessen Ortskern knapp 10.000 Einwohner zählt und als Mittelzentrum des östlichen Rhein-Sieg-Kreises bezeichnet wird. Die Seniorenwohnanlage liegt rund sieben Gehminuten vom Ortskern entfernt und ist damit sehr gut auch ohne öffentliche Verkehrsmittel zu erreichen.

 

Die Seniorenwohngemeinschaft bietet 10 bis maximal 12 Menschen die Möglichkeit, in einem familiären und geborgenen Umfeld den Lebensabend zu verbringen und dabei nicht auf hochwertige Pflege verzichten zu müssen. Die Mieter und Mieterinnen können ihre Einzel- oder Doppelzimmer selbstverständlich mit eigenen Möbeln einrichten. In Absprache ist auch eine Teilmöblierung möglich, die dann mit eigenen Möbeln ergänzt wird. Werden die verfügbaren Zimmer als Doppelzimmer genutzt, so halbieren sich auch die Kosten pro Bewohner.

 

Persönlicher Beistand durch Angehörige ist bei längerer Krankheitsphase möglich. Hierfür sorgt die kostenlose Unterbringung in den speziell dafür vorgesehenen Gästezimmern. Ein Unkostenbeitrag fällt lediglich für die zur Verfügung gestellte Bettwäsche und für die Mahlzeiten an.

 

Steigt die Pflegebedürftigkeit, muss der Bewohner nur in den seltensten Fällen umziehen - die Seniorenwohngemeinschaft ist für alle Pflegestufen konzipiert. Für an Demenz erkrankte Menschen wurden verschiedene Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

 

Im Haus laden Gemeinschaftsräume zum Verweilen ein. Diese lassen verschiedene Aktivitäten zu, ohne dass dies Mieter stören würde, die gerne Ruhe möchten. Ergo- und Physiotherapeuten können daher auch in den Therapieräumen ihren Aufgaben ungestört nachkommen. In der zweiten gemütlichen Wohnküche kann sich jeder Bewohner seine Leibspeise zubereiten. Im Freizeit-/Hobby-Fitnessraum im Souterrain steht auch ein Klavier, auf dem das ein oder andere Musikstück zum Besten gegeben werden kann.

Kleines gruenes Lesezeichen mit einem Stern für die Hervorhebung eines Partnerartikels

TIPP: Pflegeimmobilien als Geldanlage - Pflege-Kapitalanlagen mit 5% fester Mietrendite


Betreutes Wohnen: Kosten, Qualität und Tipps


Ratgeber Wohnformen im Alter

Wohnformen:

  • Probewohnen  
  • Einzelzimmer  
  • Doppelzimmer  

Ausst. Wohnraum:

  • Mitnahme eigener Möbel  
  • WC  
  • Dusche / Bad  
  • Notrufsystem  
  • Telefon(anschluss)  
  • Fernsehanschluss  

Ausstattung Haus:

  • Barrierefrei  
  • Küche im Haus  
  • Gartenanlage  
  • Gemeinschaftsraum/-räume  
  • Gemeinschaftsküche  

Pflege:

  • Ambulante Versorgung im Haus  

Betreut werden u.a.:

  • Demenzkranke