MUNDUS Senioren-Haus Kalefeld

Pflegeberatung

Altenheim, Pflegeheim

Seniorenwohnen / Betreutes Wohnen

Kurzzeitpflege

Tel.:
055 53 / 99 56-0  ...  vollständig anzeigen

Fax: 05553 / 99 56-110

KONTAKT AUFNEHMEN

Was ist Ihr Anliegen?

brochure-btn-img
Broschüre anfordern
viewing-btn-img
Besichtigung vereinbaren
availability-btn-img
Verfügbarkeit prüfen
jobRequest-btn-img
Stellenanfrage

Schritt 2 von 2

Fügen Sie eine Nachricht hinzu *

Ihre Angaben behandeln wir vertraulich. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Schritt 2 von 3

Schritt 3 von 3

Ihre Angaben behandeln wir vertraulich. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Schritt 2 von 3

Schritt 3 von 3

Fügen Sie eine Nachricht hinzu *

Ihre Angaben behandeln wir vertraulich. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Schritt 2 von 3

Erhöhen Sie Ihre Chance und fügen Sie Ihren Lebenslauf hinzu.

Schritt 3 von 3

Fügen Sie eine persönliche Nachricht hinzu

Tipp: Machen Sie einen guten ersten Eindruck mit kurzen Infos zu Ihrer Person und Ihrem Werdegang

Ihre Angaben behandeln wir vertraulich. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Schritt 2 von 2

Fügen Sie eine Nachricht hinzu *

Ihre Angaben behandeln wir vertraulich. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Die MUNDUS-Hausgemeinschaft - ein neues Wohn- und Lebenskonzept für Senioren

Unabhängigkeit, Selbständigkeit und Eigenverantwortung haben auch im Alter einen hohen Stellenwert. Sie möchten als nützliches, aktives und wertvolles Mitglied der Gemeinschaft geachtet sein und nicht als „alt“ abgestempelt, behandelt oder gar bevormundet werden.

Der Grundgedanke des gemeinschaftlichen Wohnens in den MUNDUS Senioren-Häusern ist: zusammen unter einem Dach zu leben, sich einzubringen in einen weitestgehend gemeinsam geführten Haushalt und trotzdem ein eigenständiges Leben, in den eigenen 4 Wänden zu führen. Sie werden – wie alle Bewohner – einbezogen in die Organisation der Haushaltspläne und der Verteilung von Aufgaben und Ämtern zur Erhaltung und Pflege von Haus und Hof. Alles im Rahmen Ihrer Möglichkeiten und mit Unterstützung der Bezugspersonen im Haus.

In der Hausgemeinschaft haben Sie zuerst Ihr rein privates Zimmer, das ganz individuell nach Ihren Wünschen und Gewohnheiten gestaltet werden kann.

Das Zentrum jeder Hausgemeinschaft sind großzügige Wohnküchen. Hier findet das gemeinschaftliche Leben hauptsächlich statt. Es wird sich unterhalten, gesungen, gespielt, ferngesehen, und natürlich gekocht und gebacken.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Räumlichkeiten für Sport und Freizeit wie z.B. ein Café, in dem – wie überall – auch Besucher empfangen werden können.

Kurz-Info:

Bewertungen

MDK-
Prüfung

1,1

Die Einrichtung wurde durch den MDK geprüft und mit der Gesamtnote 1,1 ausgezeichnet. Die Bewohnerumfrage ergab eine Bewertung von 1,0

Wohnformen:

  • Miete  
  • Probewohnen  
  • Einzelzimmer  
  • Doppelzimmer  
  • Wohngruppen  

Ausst. Wohnraum:

  • Mitnahme eigener Möbel  
  • WC  
  • Dusche / Bad  
  • Schließfach  
  • Notrufsystem  
  • Telefon(anschluss)  
  • Fernsehanschluss  
  • Balkon / Terrasse  

Ausstattung Haus:

  • Barrierefrei  
  • Behindertengerecht  
  • (Dach-)Terrasse / Balkon  
  • Küche im Haus  
  • Café(teria)  
  • Gartenanlage  
  • Gemeinschaftsraum/-räume  
  • Fernsehraum  
  • Garage / Stellplatz  
  • Gemeinschaftsküche  
  • Wohnküche  

Service-, Therapie- und Freizeitangebot

  • Friseur  
  • Fußpflege  
  • Kultur- und Freizeitaktivitäten  
  • Haustiere nach Absprache  
  • Hausmeisterservice  
  • Ergotherapie  
  • Physiotherapie  
  • 24-Stunden-Service  
  • Zimmerreinigungsdienst  
  • Wäscheservice  
  • Logopädie  
  • Krankengymnastik  

Pflege:

  • Vollstationäre Pflege  
  • Kurzzeitpflege  
  • Verhinderungspflege  
  • Palliativpflege  
  • Junge Pflege  

Betreut werden u.a.:

  • Menschen mit körperlicher Behinderung  
  • Menschen mit geistiger Behinderung  
  • Demenzkranke  
  • Menschen mit Sehbehinderung  
  • Multiple-Sklerose-Patienten  
  • Parkinson-Patienten  
  • Diabetes-Patienten  
  • Schlaganfall-Patienten  
  • Depressive  
  • Dialyse-Patienten  
  • Hörgeschädigte  
  • MRSA-Patienten  
Pflegestufe Kosten Pflegeplatz (inkl. Investitionskosten) in EUR Anteil Pflegekasse in EUR Vom Bewohner zu zahlendes Entgelt (weitere Zuschüsse möglich) in EUR
0 1.842,84 0,00 1.842,84
I 2.346,90 1.064,00 1.282,90
II 2.711,30 1.330,00 1.381,30
III 3.111,36 1.612,00 1.499,36
III (Härtefall) 3.494,35 1.995,00 1.499,35
Die angezeigten Preise beziehen sich auf die vollstationäre Pflege und verstehen sich als monatliche Gesamtkosten (Berechnungsgrundlage: 30,42 Tage pro Monat). Aufgrund möglicher Ergänzungsleistungen, wie etwa die Bereithaltung von Zimmern unterschiedlicher Größe, können vor Ort abweichende Preise gelten. Bitte informieren Sie sich in der Einrichtung über den für Sie gültigen Preis. Hinweis zur Preisberechnung.

Tagespflege: Entlastung der Pflegenden durch teilstationäre Pflege - Ratgeber Wohnen-im-Alter.de

Tagespflege: Entlastung der Pflegenden durch teilstationäre Pflege - Ratgeber Wohnen-im-Alter.de

Elternunterhalt: Müssen Kinder für Pflege der Eltern zahlen?

Elternunterhalt: Müssen Kinder für Pflege der Eltern zahlen?


PKV-Tarifoptimierung

newsletter registrierung

newsletter registrierung