Online-Verzeichnis für Tagespflege

Auf Wohnen-im-Alter.de finden Sie unter 12.500 Seniorenwohn- und Pflege-Einrichtungen auch Einrichtungen der Tagespflege oder Pflegeheime und Altenheime, die teilstationäre Pflege anbieten. Geben Sie einfach in der Umgebungssuche den Ort ein, in dem Sie nach Tagespflege suchen. Im nächsten Schritt können Sie die Ergebnis-Liste nach dem Pflegeangebot Tagespflege filtern.

Was ist Tagespflege?

Die Tagespflege wird auch teilstationäre Pflege genannt. Bei dieser Pflegeform werden Seniorinnen und Senioren tagsüber in einer stationären Pflegeeinrichtung betreut. In der restlichen Zeit übernimmt die Familie oder ein ambulanter Pflegedienst die Betreuung. Dies ist notwendig sobald sich ältere Menschen nicht mehr selbst in den eigenen vier Wänden versorgen können. Für die Angehörigen bietet diese Form der Pflege tagsüber Entlastung. Trotzdem kann der Angehörige abends in seinem gewohnten Umfeld gepflegt werden. Dieser Kompromiss ist sowohl für die Gesundheit als auch für die Lebensqualität oft von Vorteil. 

Wo wird Tagespflege angeboten?

Diese Art der Pflege wird von verschiedenen Einrichtungen der Altenpflege angeboten. Teilweise gibt es Pflegedienste, die neben der ambulanten Pflege auch eine Tagesbetreuung anbieten. In Tageskliniken gibt es oft neben anderen Fachbereichen einen Tagespflegebereich für Senioren. Einige Betreiber haben sich nur auf die Tagespflege spezialisiert. Den größten Teil der Tagespflegeangebote findet man in Altenheimen, Pflegeheimen und Seniorenresidenzen. Sogenannte Seniorenzentren bieten ein breites Angebot, darunter auch Tagespflege. 

Angebote gibt es in jeder größeren Stadt. Geben Sie zum Suchen einfach die gewünschte Stadt oder Postleitzahl in das Suchfeld ein. Filtern Sie dann einfach unter dem Reiter "Wie möchten Sie wohnen?" nach dem Pflegeangebot Tagespflege. Klicken Sie anschließend auf Einschränkungen anwenden. So finden sie zum Beispiel Tagespflege in München, Tagespflege in Hamburg oder über 59 Einrichtungen mit Tagespflege in Dortmund auf Wohnen-im-Alter.de.

In welchem zeitlichen Rahmen ist Tagespflege möglich?

Die Pflege erfolgt meist von Montag bis Freitag, in seltenen Fällen auch am Wochenende. Sie kann zeitlich individuell gestaltet werden. Ganztages, halbtages oder stundenweise Angebote der Tagespflege bieten Flexibilität. Keinesfalls verwechseln sollte man diese Pflegeform mit der Kurzzeitpflege bzw. Verhinderungspflege. Hier werden Seniorinnen und Senioren bis zu 28 Tagen vollstationär und rund um die Uhr in einem Altenpflegeheim betreut. 

Bis zu welchem Pflegebedarf ist die Tagespflege geeignet?

Grundsätzlich muss eine Einordnung des zu Pflegenden in die Pflegestufen I bis III erfolgt sein. Nur so kann die Unterstützung der Pflegeversicherung in Anspruch genommen werden. Im Pflegeversicherungsgesetz des Sozial Gesetzbuchs (SGB) wird der Anspruch eines Pflegebedürftigen auf Tagespflege begründet. Voraussetzung für die Unterstützung durch die Pflegekassen ist, dass häusliche Pflege durch Angehörige nicht ausreichendem sichergestellt werden kann. Je nach Pflegestufe erfolgt eine Bezuschussung. Alternativ kann Tagespflege auch privat bezahlt werden, falls die Voraussetzungen des SGB nicht zutreffen.

Welche Leistungen erhält man bei der teilstationären Pflege?

Als Form der teilstationäre Pflege umfasst die Tagespflege den Transport des zu Pflegenden von seinem Wohnort zur Tagespflegeeinrichtung und zurück. Zudem erhalten Pflegebedürftige zumeist folgende Leistungen:

  • Grundpflege: Körperpflege, Essenaufnahme, etc.
  • Behandlungspflege: Ärztlich verordnete Maßnahmen wie Medikamentengabe, Verbandswechsel etc.
  • Beschäftigungsangebote: Mobilisierung, Gymnastik, Spaziergänge, Spiele, Gesprächskreise etc.
  • Aktivierung: Anleitung und Hilfe zum Erlangen oder Erhalten von Fähigkeiten
  • Betreuung der Angehörigen: Pflegeratschläge, Gespräche für individuelle Betreuung  

Wer trägt die Kosten für Tagespflege?

Angehörige oder Senioren die Tagespflege in Anspruch nehmen wollen müssen bei ihrer Pflegekasse einen Antrag stellen. Diese unterstützt sie je nach Pflegestufe bis zu einem gewissen Pauschalbetrag. Leistungen, die über diese Grenze hinausgehen müssen vom zu Pflegenden selbst getragen werden. Sollte jedoch nach Abzug der Tagespflegeleistungen noch etwas von dem Pauschalbetrag übrig sein, kann der Rest für ambulante Pflegedienste genutzt werden.

Was wenn die Mehrkosten nicht getragen werden können?

Grundsätzlich müssen die Kosten bei Überschreitung des Pauschalbetrages selbst getragen werden. Reicht das Einkommen und Leistungen der Pflegekasse zusammen nicht aus kann jedoch Sozialhilfe beantragt werden. Anträge zur Unterstützung der Tagespflegekosten nach dem SGB XII  können im örtlichen Sozialamt gestellt werden. Da die Hilfe erst ab Antragsstellung gewährt wird, sollte der Antrag bereits vor Pflegebeginn erfolgen. Teilweise werden auch Angehörige ersten Grades als unterhaltspflichtig befunden und müssen sich an den Kosten beteiligen.

Tagespflege-Angebote auf Wohnen-im-Alter.de

Hand in Hand

Auf Wohnen-im-Alter.de gibt es ca. 2000 Angebote der Tagespflege in Altenheimen, Pflegeheimen, Seniorenresidenzen und weiteren Einrichtungen. Leider gibt es nicht in jeder Stadt Angebote der Tagespflege. Vor allem im ländlichen Raum muss man auf Angebote in der nächstgrößeren Stadt zurückgreifen. Jedoch sind die Transportkosten in den Leistungen mit eingeschlossen.

Suchen Sie jetzt Tagespflege für Senioren in Ihrer Stadt: