Urlaub

Reisen im Alter: Tipps für Seniorenreisen

Auch Senioren brauchen hin und wieder Abstand vom Alltag: Reisen gehört dabei zu den beliebtesten Beschäftigungen. Viele ältere Menschen hatten während ihrer Berufstätigkeit nur wenig Zeit, um ausgiebig zu reisen – im Rentenalter haben sie umso mehr Möglichkeiten, sich diesen Traum zu erfüllen.

Ob auf den Malediven, bei einer Kreuzfahrt durchs Schwarze Meer oder im heimischen Schwarzwald: Senioren sind in allen Touristengebieten gern gesehene Gäste – viele Reiseveranstalter haben sich sogar gezielt auf ältere Reisende eingestellt.Wohnen im Alter erklärt, worauf es beim Reisen in gehobenem Alter ankommt.



Senioren auf Reisen

Der Pflegealltag ist sowohl für Pflegende als auch für den Pflegebedürftigen anstrengend und von einer festen Routine geprägt, die ab und zu durch eine Auszeit unterbrochen werden sollte. Urlaub bietet Tapetenwechsel, mehr Zeit für Unternehmungen und Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen.

Trotz eingeschränkter Gesundheit kann der Angehörige neue Eindrücke sammeln, die die Sinne beleben. Es ist jedoch wichtig den Urlaub frühzeitig zu planen, damit genügend Zeit vorhanden ist, um die Bedingungen des Reiseortes zu überprüfen und die Angebote zu vergleichen.


Reisebuchung ohne Hindernisse

Zahlreiche Reiseunternehmen haben sich inzwischen auf die Bedürfnisse von Senioren und pflegebedürftigen Menschen eingestellt. Angeboten werden neben Individualreisen (auch in ferne Länder), vor allem begleitete Reisen. Und diese führen in teils belebte Urlaubsdestinationen.

Selbst seinen eigenen Krankenpfleger kann man mit auf Reisen nehmen. Gebucht werden können Reisen für Senioren oder pflegebedürftige Menschen online oder direkt in einem Reisebüro vor Ort. Die Reisebuchung ist daher schon mal ohne Hindernisse.



Beim Buchen sollte allerdings darauf geachtet werden, dass der Transport und auch die Unterkunft senioren- bzw. behindertengerecht sind.

Die meisten Hotels weltweit sind heute aber auch auf die Unterbringung von pflegebedürftigen Urlaubern eingestellt. Selbst das Buchen von nebeneinander liegenden Zimmern für die Begleitperson ist auf Wunsch oft ohne Aufpreis möglich.

Senioren- & behindertengerechte Fluggesellschaften


Flugreisen

Die Fluggesellschaften sind ebenfalls auf den Transport von Senioren und behinderten Menschen eingestellt. Die meisten Airlines haben Guides. Diese begleiten nicht nur die Senioren und Rollstuhlfahrer durch den Check-in. Die Guides helfen auch Familien mit kleinen Kindern. Und auch Menschen, die noch nie geflogen sind, werden am Flughafen nicht allein gelassen.

Bei Senioren und Behinderten leisten die Guides sogar effektive Hilfe beim Ein-und Aussteigen aus dem Flugzeug. Bei der Reisebuchung muss daher nicht auf eine Fernreise verzichtet werden. Durch die Airlines erfahren die Senioren und pflegebedürftigen Menschen einen regelrechten Rund-um-Service.


Barrierefreie Unterkunft

Beim Buchen der Seniorenreise sollte auf die Art der Unterbringung am Urlaubsort geachtet werden. Wenn es sich um eine Individualreise handelt, muss noch genauer hingesehen werden. Denn nicht alle Hotels, die womöglich verkehrsgünstig erscheinen, sind seniorengerecht oder barrierefrei.

Bei reinen Seniorenreisen sind im Hotel-Portfolio schon die Häuser ausgewählt, die über entsprechende Annehmlichkeiten verfügen. Zur Standardausstattung von einem seniorengerechten Hotel sollte in allererster Linie ein Fahrstuhl gehören. Und auch ein ebenerdiger Hoteleingang wäre sicherlich wünschenswert.

Zwei Kriterien sind entscheidend dafür, ob ein Hotel als „seniorengerecht“ betrachtet werden kann: die Barrierefreiheit und die Serviceleistungen:


  • Ein gutes Seniorenhotel sollte über alle Hilfsmittel verfügen, die bei kranken oder körperlich eingeschränkten Menschen auch im privaten Bereich zum Einsatz kommen. Dazu gehören unter anderem Treppenlifte oder Fahrstühle, elektrisch höhenverstellbare Betten und einfach zugängliche Badezimmer, die mit Haltegriffen oder Sitzmöglichkeiten ausgestattet sind.

  • Auch ein gutes Angebot an leichten Sportmöglichkeiten und seniorengerechte Mahlzeiten (z.B. spezielle Menüs für Diabetiker) sind im Seniorenhotel ein Muss. Wichtig bei der Hotelauswahl ist auch, ob es in der näheren Umgebung ausreichend Ausflugsziele und Erholungsmöglichkeiten gibt, die auf die Bedürfnisse älterer Urlauber Rücksicht nehmen.

Beliebt sind Strandurlaube, da die Umgebung flach ist. Die Wege durch die Dünen sind gepflastert und selbst der Sand kann mit einem speziellen Strandmobil befahren werden. Mit Unterstützung kann der Pflegebedürftige sogar ein Fußbad im Meer genießen, denn das Mobil ist extrem geländegängig. Im Idealfall hat die Seniorenunterkunft sogar einen eigenen Strandabschnitt. Und dieser sollte möglichst über einen ebenerdigen Eingang und über Liegen und Sonnenschirme verfügen. Eine Strandbar wäre sicherlich auch nicht schlecht.

Pflegehotels

Auch Hotels werden verstärkt barrierefrei ausgestattet, damit sich Gäste mit Rollstühlen und besonderen Bedürfnissen wohl fühlen können. Sogenannte Pflegehotels stellen sich komplett auf ihre Kunden ein und organisieren sowohl Pflegepersonal als auch gemeinsame Aktivitäten.


Des Weiteren sollte eine ideale Unterkunft für Seniorenreisen auch eine Bushaltestelle oder einen Taxistand in der Nähe haben. Kurze Wege sind für Senioren ein sehr wichtiger Entscheidungsfaktor für eine Unterkunft. Annehmlichkeiten wie WLAN, Hotelbar sowie Sauna sind weitere wünschenswerte Optionen. Das Hotelzimmer sollte ebenfalls seniorengerecht sein. Und der Frühstücksraum möglichst nicht im Gebäude auf der anderen Straßenseite liegen.



Wahl des Ortes

Auch die Infrastruktur des Urlaubsortes selbst spielt bei Seniorenreisen eine sehr große Rolle. Gerne reisen Senioren in Städte und besuchen dort Theater, Opern oder Museen. Große Städte sind bekannt für eine Vielzahl dieser Einrichtungen. Soll die Seniorenreise aber in eine kleinere Stadt, muss beim Punkt Kultur schon der gewisse WOW-Effekt dabei sein.

Bei der Wahl des Ortes spielt auch die Dauer der Anreise dorthin eine Rolle. Denn lange Anreisen scheuen Senioren und pflegebedürftige Menschen in der Regel. Auch eine Urlaubsdestination, wo viele Party-Urlauber sind, kommt meist nicht in Frage. Mallorca oder Ibiza sind daher nicht die typischen Ziele einer Seniorenreise - zumindest nicht in der Nähe der Party-Viertel.


Klima

Bevor sich für eine Reise entscheiden wird, sollte überlegt werden, welches Klima für den Senior, beziehungsweise des pflegebedürftigen Angehörigen, am besten geeignet ist.


Urlaub in den Bergen kommt nur in Frage, sofern die Rentner noch gut zu Fuß sind. Perfekt ist daher ein Urlaubsort, der zwar Ruhe bietet, aber auch etwas Kulturelles. Und da kommen vor allem größere Städte in Frage.

Dennoch, wer die Berge liebt, muss nicht gänzlich darauf verzichten, nur weil weil beispielsweise ein Rollstuhl benötigt wird. Einige Orte bieten mobil eingeschränkten Menschen die Möglichkeit, auch in luftiger Höhe spazieren zu fahren. Mithilfe einer entsprechenden Seilbahn und ebenen, geteerten Wegen kann die Bergwelt durchaus genießt werden.


Betreuung während der Reise

Eine besondere Form von Seniorenreisen sind die betreuten Reisen. Während der Reise befinden sich die Reisenden in einer Gruppe aus mehreren Senioren. Diese werden von einem Team von engagierten und motivierten Menschen betreut.

Die Betreuer stehen während der Reise mit kleinen Hilfestellungen jederzeit bereit. Zudem unterstützt das Team aus Betreuern die Senioren auch beim in der Regel abwechslungsreichen Programm. Das heißt Unternehmungen und Ausflüge finden gemeinsam mit den Betreuern statt.

Unter den Betreuern befinden sich auch ausgebildete Krankenpfleger. Geht es um die regelmäßige Verabreichung von Tabletten oder Spritzen, werden diese dann professionell durchgeführt. Die Senioren können sich daher gut bei ihren Betreuern aufgehoben fühlen. Zudem haben auch die daheimgebliebenen Angehörigen ein gutes Gefühl.


Kreuzfahrten & Schiffsreisen: Unterwegs auf hoher See


Schiffsreisen

Kreuzfahrten sind bei Senioren sehr beliebt. Denn wer im Urlaub besonders viele verschiedene Regionen kennenlernen möchte und trotzdem vor allem auf Entspannung setzt, der ist auf einem Kreuzfahrtschiff genau richtig.

Auch Schiffsreisen werden als begleitete Reisen angeboten. Und das bedeutet, dass auch für Rollstuhlfahrer der Weg frei ist, um an Bord eines Luxuskreuzfahrtschiffes zu gehen. Einige Reedereien bieten sogar spezielle Seniorenkreuzfahrten an. Das heißt während einer bestimmten Dauer befinden sich an Bord nur Senioren, was für ältere Menschen von Vorteil sein kann. Denn so haben sie die Möglichkeit jede Menge anderer Senioren kennenzulernen. Schon so manches Paar hat sich in späten Jahren so noch gefunden.

Ein Urlaub in Gemeinschaft ist für ältere Menschen aber auch noch von einem anderen Gesichtspunkt her wichtig. Senioren unternehmen meist Reisen, damit sie ein bisschen Abstand gewinnen von ihren meist zu stark besorgten Angehörigen.


Checkliste: Reisen im Alter

Worauf Senioren bei der Urlaubsplanung achten sollten, haben wir in unserer kleinen Reise-Checkliste nochmals zusammengefasst:

  • Vor der Buchung
    Ist die Beratung zum Thema Seniorenreisen vor der Reisebuchung umfassend erfolgt?
    Werden die speziellen Bedürfnisse vom Reiseveranstalter berücksichtigt?
    Handelt es sich bei der Unterkunft um eine barrierefreie Einrichtung mit einer seniorenfreundlichen Ausstattung?
    Welche Urlaubsregion entspricht den Bedürfnissen des Seniors am meisten?

  • Betreute Gruppenreisen
    Wie viele Reisende werden von einer Begleitperson betreut?
    Wie groß sind die Reisegruppen in der Regel maximal?
    Sind im Reiseprogramm ausreichend Ruhezeiten eingeplant?
    Sind alle Reisekosten klar und übersichtlich aufgelistet?
    Ist die Reise speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten?

  • Gesundheit
    Wurden alle Impfungen, die für eine Einreise in das Urlaubsland notwendig sind, durchgeführt?
    Werden individuelle Ernährungswünsche berücksichtigt (z.B. bei Diabetikern)?
    Wie ist die gesundheitliche Versorgung vor Ort?
    Ist im Notfall eine Behandlung in deutscher Sprache möglich?
    Wird eine ausreichende Auslandskrankenversicherung benötigt?
    Ist die Reiseapotheke vollständig?

Hat Ihnen der Artikel gefallen?